Logo image
Open Your Eyes Festival 2023

Visualisierung der Ausstellungsinsel zum SDG 13 Klimaaktion im Arboretum am Seeufer von Zürich. Bild: Open Your Eyes 2023

Gesellschaft

Wissenschaft und Fotografie werben für eine neue Ära des Verständnisses der Welt

Im Herzen der Stadt Zürich trifft ab 8. September 2023 erstmals Weltklasse-​Wissenschaft auf Weltklasse-​Fotografie. Gemeinsam kreieren sie ein neues Kommunikationsformat. Im Fokus stehen die 17 Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen: Ein multinationaler Kompass zur Entwicklung einer friedlicheren und gerechteren Welt. Die ETH Zürich ist wissenschaftliche Partnerin von Open Your Eyes 2023.

3

Teilen
Link kopieren LinkedIn
Hören
Logo image

Wissenschaft und Fotografie werben für eine neue Ära des Verständnisses der Welt

Teilen
Link kopieren LinkedIn
Hören

4 Min.  •   • 

Ein Schulterschluss von Weltklasse-​Fotografie und Weltklasse-​Wissenschaft: Das ist die Kurzformel des Fotofestivals «Open Your Eyes: Transformation unserer Welt», welches als Freilichtausstellung vom 8. September bis 15. Oktober 2023 im Herzen von Zürich zu sehen sein wird.

Grosszügige Open Air Installationen verschränken Dokumentarfotografie und wissenschaftliche Erkenntnis in 17 Ausstellungs-​Inseln zu einem Plädoyer für Frieden, Toleranz und Miteinander. «Die ausgestellten Arbeiten sind Zeugnisse unserer Zeit, die beweisen, dass die Verbindung von Mensch, Technologie und Natur mehr denn je von einzigartiger gesellschaftlicher Relevanz ist», meint Lois Lammerhuber, Mit-​Initiator des Festivals und selbst vielfach preisgekrönter Fotograf. Er erkennt in den 17 Nachhaltigen Entwicklungszielen (Sustainable Development Goals, SDGs) eine Art «neue 10 Gebote multinationalen Zusammenlebens».

Stop. Think. Feel. Act

Durch die ästhetische Magie der Bilderzählungen verwandeln sich die Gärten, Strassen und Plätze von Zürich in eine Bilder-​Stadt. Der öffentliche Raum wird zum Szenenbild für ein Gesamtkunstwerk, dessen Energie mit Forschungsergebnissen kulminiert, die uns alle betreffen. Daraus ergeben sich überraschende Perspektiven voll sinnlicher Kreativität. Das Ziel von Open Your Eyes ist, die Besucher:innen einzuladen, sich mit den herausfordernden Themen unserer Zeit auf empathische Weise zu beschäftigen und sich dank grossartiger Bilder in Staunen versetzen zu lassen. Natur, Schönheit, Kunst, Erkenntnis – und Inspiration, um über die Welt nachzudenken und sie auf nachhaltige Weise zu gestalten.

Die Agenda für nachhaltige Entwicklung bis 2030 wurde im September 2015 von allen 193 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen angenommen und bietet eine gemeinsame Blaupause für Frieden und Wohlstand für die Menschen und den Planeten heute und in Zukunft.

Open Your Eyes bedeutet auch, sehr deutlich auf die Transformation unserer Welt zu verweisen. In der Ausgestaltung und Umsetzung der Ziele wird die Bedeutung der Menschen als zentrale Kraft einer nachhaltigen Entwicklung betont: ganzheitlich im Sinne von Menschen, Erde und Wohlfahrt (People, Planet, Prosperity).

Die präsentierten Fotoarbeiten sind dabei nicht als Illustrationen der SDGs zu verstehen, sondern als Kommentare und Anmerkungen im Sinne von Cornell Capas «Concerned Photographers». Diesen Ausdruck wählte Capa, um Arbeiten zu beschreiben, die über die Dokumentation von Ereignissen hinausgehen und diese mit humanitärem Impuls zeigen. Diese Denkschule ist auch als Konzept im Kontext der Wissenschaft bekannt: Der Begriff «Concerned Scientists» wird verwendet, um eine rigorose, unabhängige Wissenschaft zu nutzen, um die dringendsten Probleme unseres Planeten zu lösen.

Die Ausstellungen setzen sich mit der conditio humana so intensiv und leicht verständlich auseinander, dass ihr Erleben zu einem höchst empathischen internationalen Kommunikations-​Massstab wird, der einzigartig ist.

Die ETH Zürich stellt aus ihrem eigenen Universum der Wissenschaft und Innovation rund 50 Beiträge den Bildwerken hinzu. Die von der ETH ausgewählten Projekte und Lösungen zu jedem der SDGs bieten Orientierung für Handlungsoptionen. Inhaltlich bedeutet das, die Erfolge unserer Zivilisation sichtbar zu machen. Und das bedeutet weiter: Nationale und internationale Medienkommunikation auszulösen, um die Nachhaltigkeitsziele (SDGs) als Referenzrahmen für ein friedliches und gerechtes Zusammenleben in einer globalen Gesellschaft zu stärken.

image.imageformat.1286.1998529273.jpg SDG-​Ausstellungsstandorte im Herzen von Zürich: Ein Parcours von der ETH Polyterrasse bis zum Hafen Enge. Illustration: Open Your Eyes 2023

«In der Partnerschaft mit Open Your Eyes 2023 zeigt die ETH Zürich, wie sie und ihre Angehörigen durch Forschung, Bildung und Innovation zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen beitragen» sagt Günther Dissertori, Rektor der ETH Zürich. «Die Verschränkung von Fotografie und akademischer Forschung eröffnet einen neuen Zugang emotioneller und intellektueller Art, um sich die Komplexität der heutigen Zeit vor Auge zur führen und die Bedeutung menschlicher Kreativität in der Bewältigung aktueller wie künftiger Herausforderungen zu veranschaulichen.»

Zürich in einem anderen Kleid

Das Open Your Eyes Fotofestival ist allen Menschen und der natürlichen und gebauten Umwelt gewidmet. Ziel ist es, die Breite der globalisierten Gesellschaft zu erreichen, die im Herbst 2023 durch Zürich flaniert und der ein einzigartiges Ausstellungsformat zugänglich gemacht wird. Es kreiert eine neue Erzählweise von Kunst und Wissenschaft als gemeinschaftliches intellektuell-​künstlerisches Narrativ, um ein Momentum für nachhaltige Entwicklung zu schaffen.

Open Your Eyes wird das Stadtbild von Zürich ein anderes Kleid hüllen. Von der Polyterrasse der ETH Zürich aus, wo das Nachhaltigkeitsziel 4 «Hochwertige Bildung» thematisiert wird, gleitet der Blick hinüber zum Lindenhof und hinunter zum See. Auf dem Lindenhof und beim General Guisan Quai beginnen die zwei Reigen von Fotografie und Wissenschaft in einer Stadtroute und einer Seeroute und ziehen sich insgesamt über eine Länge von rund drei Kilometern durch die Stadt und entlang dem Zürichsee bis zum Seebad Enge.

Dieser Artikel erscheint unter

Werbung

Beliebte Artikel

Empfohlene Artikel für Sie

Sustainable Switzerland

Neue Academy für Nachhaltigkeit

Sustainable Switzerland Forum
Management

Die Kraft der Kreativität nutzen

VIP Special

SSF: VIP Special mit Auma Obama

Ähnliche Artikel

SDG
play button
Bildung

Was sind eigentlich die Sustainable Development Goals?

Foto: HWZ
Bildung

«Nachhaltiges Verhalten kann man gut lernen»

Foto: BKW
Klimawandel

Ein Wissenshub für den alpinen Lebensraum