Logo image

Sustainable Switzerland Forum

22. August 2024, Kursaal Bern

Die Nachhaltigkeitskonferenz für Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Sind Sie dabei?

Jetzt Ticket sichern!
Bild: PD

Spezialist für technologische Innovation und Business Consulting: Helbling unterstützt Kundenunternehmen auch im Bereich Nachhaltigkeit. Bild: PD

Wirtschaft Partner Inhalt: Helbling Technik

Lösungen für eine nachhaltige Zukunft

Die Helbling-Unternehmensgruppe, spezialisiert auf Beratungs- und Engineering-Dienstleistungen, entwickelt Produkte und Konzepte, die Energie und Ressourcen sparen helfen. Von Haushaltsgeräten bis zum Gütertransport.

4

Teilen
Link kopieren LinkedIn
Hören
Logo image

Lösungen für eine nachhaltige Zukunft

Teilen
Link kopieren LinkedIn
Hören

3 Min.  •   • 

Zum Beispiel Mikroplastikfilter: Zuverlässige Filtertechnik in Waschmaschinen kann verhindern, dass winzige Kunststoffpartikel aus der Kleidung ins Abwasser gespült werden und in die Umwelt gelangen. Spezialisten von Helbling Technik haben in ihrer Entwicklungsarbeit einen Durchbruch erzielt und die Lebensdauer von Filtern signifikant erhöht. Oder anderes Beispiel Wasserheizer: Die von Helbling in HoReCa-Geräten eingesetzte Thick-Film-Technologie senkt den Stromverbrauch um mehr als 25 Prozent – eine Einsparung von 50 Kilogramm CO2 pro Gerät und Lebenszyklus.

Drastische Veränderungen

So können Innovationen für mehr Nachhaltigkeit in der Praxis und en détail aussehen. Ob Haushaltsgeräte, Medizintechnik, Pharma, Apparate und Laborgeräte, Transport und Verkehr, Automotive, Maschinen und Anlagenbau oder Energieanlagen – die Schweizer Helbling-Gruppe hilft, wo neue, zukunftsweisende Lösungen gebraucht werden.

Bereits seit sechs Jahrzehnten unterstützt Helbling Startups und multinational operierende Unternehmen. «Mindestens auch in den nächsten 60 Jahren wollen wir Partner sein in Engineering und Unternehmensberatung in der Kreislaufwirtschaft und in unternehmerischer Nachhaltigkeit, im Produkt-Ökodesign», sagt Thomas Bertschinger, Leiter des Nachhaltigkeitsausschusses.

Der Schlüssel zum Erfolg ist ein ganzheitlicher Ansatz, der sich auf Fakten und Zahlen aus der Wissenschaft stützt. Um die Komplexität pragmatischer Lösungen auf Produkt- und Unternehmensebene bewältigen zu können, sind Spezialisten gefragt, die über Expertise auf vielen Gebieten verfügen: Unternehmensstrategie und -prozesse, Wertschöpfungskette, Produktentwicklung, Technologie und Nachhaltigkeit. Die Anforderungen – und der Bedarf – sind grösser denn je. Jonathan Demierre, Entwicklungsleiter Sustainability Engineering, spricht von drastischen Veränderungen in allen Wirtschaftssektoren: «Wer sich am schnellsten anpasst, wird einen Wettbewerbsvorteil davontragen.» Mit «ein paar technologischen Durchbrüchen», sagt er, werde es dabei nicht getan sein. «Wir würden viele Möglichkeiten verpassen, wenn wir uns nur darauf konzentrierten.» Um individuelle unternehmerische Herausforderungen in puncto Nachhaltigkeit zu verstehen und anzugehen, brauche es eine gesamtunternehmerische Perspektive. «Als Spezialist für technologische Innovation und Business Consulting verfügt Helbling über die nötige Kompetenz, Erfahrung und Multidisziplinarität.»

In der Entwicklung von weltweit eingesetzten Kaffeemaschinen hat Helbling beispielsweise das Kunststoffchassis um 35 Prozent reduziert. Ausserdem gelang es, 70 Prozent der Bestandteile, die nicht mit dem Kaffee direkt in Berührung kommen, aus recyceltem Kunststoff zu konzipieren. In der Praxis zeigt sich auch, welch grosse Wirkung fokussiertes Arbeiten am Detail entfaltet. «Kleine Änderungen können zu einer wesentlichen Verbesserung führen und sind oft leichter umzusetzen und von den Stakeholdern zu akzeptieren», weiss Jonathan Demierre aus Erfahrung. «In der Summe tragen sie erheblich zur Verringerung des CO2-Fussabdrucks eines Produkts bei.»

Für die bereits erwähnten Mikroplastikfilter an Waschmaschinen hat Helbling einen Filterreinigungsprozess mit Feststoffabscheidung entwickelt – und so die Lebensdauer eines Filters um das Hundertfache erhöht, wie Christian Seiler, Leiter der Entwicklungsabteilung, berichtet. Ein echter Fortschritt. Eine enorme Herausforderung bleibt der Strassenverkehr. Der Mobilitätsektor ist der grösste Emittent von Treibhausgasen, noch vor Industrie und Privathaushalten. «Gezielte Projektierung und technologische Innovationen sind dringend nötig», sagt Simon Müller, Leiter Entwicklung Kraftfahrzeugtechnik bei Helbling Technik. «Das Einsparpotenzial an Emissionen ist gewaltig.»

Spitzenreiter in Europa

Müller beschäftigt sich mit Spezialanfertigungen und Umrüstungen von Fahrzeugen, wie sie im Baugewerbe und in der Landwirtschaft eingesetzt werden, ebenso mit Warentransporten über längere Strecken. Statistiken zufolge werden hierzulande etwa 37 Prozent aller Güter mit der Bahn transportiert. «Die Verschiebung zum Schienenverkehr bei längeren Transporten lässt die Schweiz im EU-Vergleich gut dastehen, hat aber auch hierzulande noch merklich Luft nach oben», so Müller. Mit batterieelektrischen Lkw mit einer Reichweite von bis zu 550 Kilometern könne bereits ein grosser Teil der Transporte in der Schweiz elektrifiziert werden. Und doch steht diese Entwicklung noch am Anfang: Mit 77 vollelektrischen Lkw war die Schweiz 2021 Spitzenreiter in Europa. Helbling nehme auch diese Herausforderung an, sagt Simon Müller: «Wir verfügen über Kompetenzen bei der Entwicklung und Realisierung von Energiekonzepten in sämtlichen Mobilitätsbereichen.»

Deklaration: Dieser Inhalt wurde vom Sustainable Switzerland Editorial Team im Auftrag von Helbling Technik erstellt.

Dieser Artikel behandelt folgende SDGs

Die Sustainable Development Goals (SDGs) sind 17 globale Ziele für nachhaltige Entwicklung, vereinbart von den UN-Mitgliedsstaaten in der Agenda 2030. Sie decken Themen wie Armutsbekämpfung, Ernährungssicherheit, Gesundheit, Bildung, Geschlechtergleichheit, sauberes Wasser, erneuerbare Energie, nachhaltiges Wirtschaftswachstum, Infrastruktur, Klimaschutz und den Schutz der Ozeane und der Biodiversität ab.

9 - Industrie, Innovation und Infrastruktur
12 - Verantwortungvoller Konsum und Produktion
13 - Massnahmen zum Klimaschutz

Werbung

Beliebteste Artikel

Empfohlene Artikel für Sie

CEO Urs Wullschleger setzt auf Innovation, nicht nur bei den Produkten. Bild: Schmidlin AG
Management

«Nachhaltigkeit ist für uns ein strategisches Thema»

Foto: BCG
Management

«Wer nur an Dekarbonisierung denkt, springt zu kurz»

Erste Testfahrt der zirkulären LKW-Plane von FREITAG
Kreislaufwirtschaft

Erste Testfahrt der zirkulären LKW-Plane von FREITAG

Ähnliche Artikel

Nachhaltigkeitsmacher aus der Schweiz
Governance

Nachhaltigkeitsmacher aus der Schweiz

Laufen, zurückgeben, ein neues Paar erhalten: ON wird zirkulär
Kreislaufwirtschaft

Laufen, zurückgeben, ein neues Paar erhalten: ON wird zirkulär

Change in Sustainability
Bildung

Warum Weiterbildung in der Nachhaltigkeit so wichtig ist