Logo image

SBTi

Wissenschaftlich fundiert zum Klimaziel

Mit der Science Based Targets Initiative erreichen Sie als Unternehmen Ihre Klimaziele auf wissenschaftlicher Basis. Beteiligen Sie sich jetzt an einer klimaneutralen Zukunft.

Erfolgreich – auch im Klimaschutz

Die Schweiz gehört zu den erfolgreichsten Industrieländern der Welt – nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht, sondern auch in der Klimapolitik. So haben sich economiesuisse und ihre Mitglieder zum «Netto-Null»-Ziel bis 2050 bekannt. Das bedeutet: Schweizer Firmen – vom KMU bis zum Grossunternehmen – senken freiwillig ihre Emissionen und unterstützen so die Klimaziele. Mit der 2015 international lancierten Science Based Targets initiative (SBTi) lassen sich die Ergebnisse dieser Bemühungen effektiv messen und glaubwürdig kommunizieren.

Wie funktioniert SBTi?

Die Idee von SBTi ist einfach: Wenn die Erderwärmung nicht über 1,5 Grad hinausgehen soll, darf weltweit nur eine bestimmte Menge an Treibhausgasen ausgestossen werden. Wenn sich alle Schweizer Unternehmen verschiedener Sektoren in den nächsten Jahren wissenschaftlich fundierte – das heisst effektiv belegbare – Klimaschutzziele setzen, können klimabedingte Schäden in Milliardenhöhe vermieden werden. Reduktionsziele, die im Einklang mit aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen stehen, werden als «wissenschaftsbasierte Ziele» oder «science-based targets» bezeichnet.

graph

Emissionen pro Sektor reduzieren

Die International Energy Agency hat eruiert, wie schnell die Emissionen in einzelnen Sektoren sinken müssen, um das 1,5-Grad-Ziel zu erreichen. Mit SBTi kann jede Firma selbst berechnen, wie schnell sie ihre Emissionen verringern muss, um das Kohlenstoffbudget des eigenen Sektors einzuhalten.

Warum sollten wir?

Antizipieren Sie die Zukunft

Ab 2024 werden Schweizer Unternehmen einer Berichterstattungspflicht unterliegen und Pläne für den Übergang in die emissionsfreie Wirtschaft erarbeiten müssen. Wenn Sie diese Herausforderungen möglichst bald angehen, positionieren Sie sich als Vorreiter.

Heben Sie sich von der Konkurrenz ab

Die Science Based Targets initiative (SBTi) zeigt Firmen auf, welche wissenschaftsbasierte Ziele für sie passend sind. Wenn Sie diese Methode anwenden, heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern ab und zeigen Ihr Engagement im Klimaschutz.

Bleiben Sie attraktiv

Unternehmen, die ihre Treibhausgasemissionen reduzieren, helfen auch ihren Partnern entlang der Wertschöpfungsketten, Emissionen zu reduzieren. Senken Sie ihre Klimarisiken und bleiben Sie so für Investoren interessant.

Nutzen Sie einen globalen Standard

Mit SBTi entscheiden Sie sich für eine weltweit anerkannte Methode. Wissenschaftlich fundierte Klimaschutzziele verschaffen Ihrem Unternehmen die grösstmögliche Glaubwürdigkeit.

In fünf Schritten zur SBTi-Validierung

  1. Reichen Sie via SBTi International eine Absichtserklärung ein.
  2. Bilanzieren Sie Ihre Treibhausgasemissionen in den nächsten 24 Monaten und geben Sie Ihr Reduktionsziel an.
  3. Die Zieldefinition wird bei der Science Based Targets initiative (SBTi) eingereicht und von der Organisation überprüft.
  4. Sobald Ihre Zieldefinition anerkannt ist, wird Ihre Firma in die weltweite Liste der SBTi aufgenommen.
  5. Anschliessend berichten Sie jährlich, wie sich Ihre Emissionen entwickelt haben.

Weitere Informationen

Was kostet der Klimaschutz?

KMU können für 1000 US-Dollar ein vereinfachtes Validierungsverfahren durchlaufen. Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitenden kostet die Validierung eines wissenschaftlich fundierten Klimaschutzziels durch SBTi International 9500 US-Dollar.

Eine Initiative von:

Logos<em>S</em>Bi<em>T</em>d1027d8fae (1).png

SBTi-Experte

Holger Hoffmann-Riem SBTi-Experte und Berater

Kostenlose Erstberatung

Erfahren Sie, wie Sie ein Vorzeigeunternehmen in puncto Klimaschutz werden.

Mehr zu SBTi

Klimaschutz: Unternehmen überholen die Politik
Klimawandel

Klimaschutz: Unternehmen überholen die Politik

SBTi: 100 Schweizer Unternehmen für Netto-Null
Klimawandel

SBTi: 100 Schweizer Unternehmen für Netto-Null

Bausteine einer unternehmerischen Klimastrategie
Klimawandel

Bausteine einer unternehmerischen Klimastrategie